Yogatherapie - der fernöstliche Weg

 

In der Yogatherapie werden individuell gestaltete Yogaprogramme zur Behandlung/Linderung bestimmter Beschwerdebilder eingesetzt. Die einzelnen Übungen werden individuell auf Ihre körperlichen und psychischen Möglichkeiten angepasst.

 

Yoga-Vorkenntnisse sind zur Teilnahme an einer yogatherapeutischen Sitzung nicht erforderlich.

 

Eine yogatherapeutische Sitzung besteht aus einem kurzen Vorgespräch, einer Auswahl von yogatherapeutischen Übungen und deren gemeinsamer Durchführung und Einübung.

 

Es ist das Ziel meiner Arbeit, dass Sie die Yogaübungen danach korrekt alleine zuhause durchführen können.

 

In Bewegung zu kommen/zu bleiben, Beeinträchtigungen idealerweise zu reduzieren und möglichst auch die Lebenskräfte zu stärken, sind zentrale Schwerpunkte dieser Therapieform.

 

Aus meiner über 15-jährigen Yogalehrerin-Erfahrung und als Heilpraktikerin bietet die Yogatherapie aus meiner Erfahrung eine ideale Verbindung zwischen Seele, Geist und Körper.

 

Diese Therapieform eignet sich nach meinem Verständnis besonders für Menschen, die einen positiven Zugang zu Bewegung haben und über eine gute Körperwahrnehmung verfügen, beziehungsweise diese erlernen wollen.

 


Yogatherapie wird von der Schulmedizin nicht anerkannt.